Abfall auf Baugrundstück

Entsorgung kostet junge Familie 134.000 Euro


Beim Ausbaggern kamen Bauschutt und Hausrat zum Vorschein, der Boden enthielt aber auch Giftstoffe.

Beim Ausbaggern kamen Bauschutt und Hausrat zum Vorschein, der Boden enthielt aber auch Giftstoffe.

Es ist der Alptraum aller Bauherren: Man erwirbt ein Grundstück, will darauf ein Haus errichten und beim Ausschachten kommt allerlei Unrat zum Vorschein, der entsorgt werden muss. Einer jungen Familie entstanden dadurch mehr als 134.000 Euro Mehrkosten für ihr neu gebautes Wohnhaus in der Gabelgasse. Doch niemand weiß, woher der Abfall gekommen war.

Jetzt weiterlesen mit

  • alle Artikel auf idowa.de in voller Länge und deutlich weniger Werbung
  • als Abonnent unterstützen Sie Journalismus in Ihrer Region
  • einen Monat für 0,99 Euro testen, danach 9,90 Euro im Monat