150 Jahre

Der Löschzug Landshut-Achdorf feierte drei Tage seine Gründung

Zugführer Stefan Marbach setzte die eineinhalb Jahrhunderte gleich mit "150 Jahren Kameradschaft, Freundschaft, Tradition, Zusammenhalt und aufeinander verlassen können”.


"Taferlbua" Leo, die Festmädchen und Ehrenfestmutter Gabi Dax führten den Zug aus mehreren hundert Feuerwehrlern in Richtung Kirche.

"Taferlbua" Leo, die Festmädchen und Ehrenfestmutter Gabi Dax führten den Zug aus mehreren hundert Feuerwehrlern in Richtung Kirche.

Mit einem organisatorischen Kraftakt und großem Arbeitsaufwand feierte der Löschzug Achdorf über das gesamte Wochenende sein 150-jähriges Gründungsfest. "Wir hatten eine tolle Resonanz und am Freitag volle Hütte - Top!”, resümierte zweiter Zugführer Christian Huber am Ende des Festsonntags, zu dem Gottesdienst und Umzug gehörten. Als Gemeindefeuerwehr gegründet, sind die Achdorfer Floriansjünger seit der Eingemeindung von Achdorf im Jahr 1928 ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Landshut.

Jetzt weiterlesen mit

  • alle Artikel auf idowa.de in voller Länge und deutlich weniger Werbung
  • als Abonnent unterstützen Sie Journalismus in Ihrer Region
  • einen Monat für 0,99 Euro testen, danach 9,90 Euro im Monat