2.250 Kilometer

Pastor Steven Dunn aus Buch geht zu Fuß nach Griechenland - warum?


Steven Dunn auf dem Jakobsweg an der Nordküste von Spanien.

Steven Dunn auf dem Jakobsweg an der Nordküste von Spanien.

Von Redaktion Landkreis Landshut

Er tut es wieder: Im Jahr 2023 war der in Buch wohnhafte Pastor Steven Dunn von Buch auf dem Jakobsweg bis ans spanische Kap Finisterre gepilgert. Jetzt marschiert er ab Dienstag von Buch bis nach Athen (Griechenland). Doch warum macht der 67-jährige Gründer der Freien Christengemeinde Moosburg das? Was erhofft er sich davon? Wie bereitet er sich auf diese 2250 Kilometer lange Route vor? Und was ist in seinem Rucksack? Unsere Mediengruppe fragte nach: Der streng gläubige Christ wird, wie er sagte, auf seinem Weg von Jesus begleitet. Er erhält am Montag noch die besten Segenswünsche vom Moosburger Bürgermeister Josef Dollinger und am Dienstag von der Bucher Bürgermeisterin Elisabeth Winklmaier-Wenzl in den jeweiligen Rathäusern. Dann macht er sich auf den Weg.

Jetzt weiterlesen mit

  • alle Artikel auf idowa.de in voller Länge und deutlich weniger Werbung
  • als Abonnent unterstützen Sie Journalismus in Ihrer Region
  • einen Monat für 0,99 Euro testen, danach 9,90 Euro im Monat