Bogenschießen

Ein Deggendorfer bei den Weltspielen in Paris

Oliver Haidn, Bundestrainer der deutschen Bogenschützen, sieht seiner vierten Olympiateilnahme entgegen. Aktuell organisiert und leitet er das deutsch-türkische Trainingslager auf Gut Altholz.


Der Deggendorfer Oliver Haidn ist seit 2011 Bundestrainer der deutschen Bogenschützen. Als Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Paris Ende Juli organisierte er jetzt ein gemeinsames Trainingslager der deutschen und türkischen Bogen-Equipe auf Gut Altholz.

Der Deggendorfer Oliver Haidn ist seit 2011 Bundestrainer der deutschen Bogenschützen. Als Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Paris Ende Juli organisierte er jetzt ein gemeinsames Trainingslager der deutschen und türkischen Bogen-Equipe auf Gut Altholz.

Noch schlagen alle Sportlerherzen für die Fußball-EM im eigenen Land. Doch in drei Wochen ist das Sommermärchen passé und es wird ein neues olympisches Kapitel aufgeschlagen. In Paris beginnen die 33. Weltspiele - dabei ist mit Oliver Haidn auch ein Deggendorfer. Als Bundestrainer der deutschen Bogenschützen erlebt er in der Stadt der Liebe bereits seine vierten Olympic Games und ist guter Dinge, dass sein hochdekoriertes Team erneut mit Medaillen nach Hause kommt.

Jetzt weiterlesen mit

  • alle Artikel auf idowa.de in voller Länge und deutlich weniger Werbung
  • als Abonnent unterstützen Sie Journalismus in Ihrer Region
  • einen Monat für 0,99 Euro testen, danach 9,90 Euro im Monat