Insekten der Region

Entwarnung: Cham bleibt von Mückenplage verschont

Stehende Gewässer und warme Temperaturen sind guter Nährboden für Mückenlarven. Warum sie in der Region diesen Sommer trotz der hohen Wasserstände der vergangenen Wochen nicht zum Problem werden.


Die gemeine Stechmücke ist laut Markus Schmidberger vom LBV die Hauptart in Cham und Umgebung. Ihre Stiche verlaufen in der Regel unkompliziert.

Die gemeine Stechmücke ist laut Markus Schmidberger vom LBV die Hauptart in Cham und Umgebung. Ihre Stiche verlaufen in der Regel unkompliziert.

Vielerorts in Bayern schlagen Gemeinden Alarm. Denn auf Dauerregen und Überflutungen folgte in den vergangenen Wochen das lang erwartete Sommerhoch - in Kombination eine ideale Grundlage für Stechmücken, vielleicht sogar für eine Stechmückenplage. Andere Medien berichten etwa von der besonders aggressiven Überflutungsmücke. Aber wie wahrscheinlich ist ein Einfall der Plagegeister diesen Sommer in Cham und Umgebung?

Jetzt weiterlesen mit

  • alle Artikel auf idowa.de in voller Länge und deutlich weniger Werbung
  • als Abonnent unterstützen Sie Journalismus in Ihrer Region
  • einen Monat für 0,99 Euro testen, danach 9,90 Euro im Monat