Zwischen Trümmern und Baumaschinen Rettungshunde trainieren auf ehemaligen Aschenbrenner-Gelände

Hundeführer Sepp Rieger lotst seinen Flat Coated Retriever-Rüden Charly sicher durchs Gelände. Quelle: Unbekannt

Tiny ist gerade schwer beschäftigt. Sie läuft über einen großen Schutthaufen. Jeder Schritt muss mit Bedacht gewählt sein, denn sonst könnte sie sich verletzen. Zwischen Glasscherben, Armierungseisen und Betonteilen durchpflügt sie mit ihrer Nase die staubige Luft.

Plötzlich reißt sie ihren Kopf zur Seite und beginnt freudig zu wedeln. Ja, hier muss er sein. Sie hat Witterung. Fieberhaft klettert sie am Schutthaufen entlang und ist sich plötzlich ganz sicher. Ja hier, genau hier muss der Mann verschüttet sein. Sie beginnt, laut zu bellen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading