Zwischen Sinzing und Regensburg Stau und Gaffer auf der A3 nach mehreren Lkw-Unfällen

Drei Lkw knallten am Mittwochmorgen auf der Autobahn A3 zwischen Sinzing und Regensburg aufeinander. Zwei der Fahrer wurden dabei schwer verletzt. Foto: News5

Am Mittwochmorgen ist es auf der Autobahn A3 bei Sinzing (Kreis Regensburg) zu mehreren Unfällen im Sekundentakt gekommen. Die Autobahn war deswegen mehrere Stunden lang komplett gesperrt.

Laut ersten Angaben der Polizei kollidierten gegen 7.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Sinzing und dem Autobahnkreuz Regensburg drei Lkw bei Auffahrunfällen miteinander. Zwei der Fahrer wurden dabei schwer verletzt und mussten vom Rettungsdienst umgehend in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Auch ein Rettungshubschrauber wurde zur Unfallstelle beordert. Die Unfallursache ist derzeit noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Regensburg ordnete deshalb ein unfallanalytisches Gutachten an. 

Wegen des Unfalls mussten die beiden Hauptfahrbahnen der A3 in Richtung Passau bis in den Nachmittag komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Parallelfahrbahn der Auf- und Abfahrt zur A93 an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen und Staus.

Leider hatte die Polizei während der Unfallaufnahme auch wieder mit mehreren Gaffern zu kämpfen, die Fotos und Videos von der Unfallstelle machten. Nach der Erstversorgung der Verletzten gingen die Beamten konsequent dagegen vor und stellten mehrere Autofahrer zur Rede. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading