Zwischen Laaber und Beratzhausen Vier Verletzte nach Lkw-Unfall auf A3

, aktualisiert am 28.09.2020 - 16:12 Uhr
Am Montag hat es auf der A3 zwischen Laaber und Beratzhausen in Fahrtrichtung Nürnberg gekracht. (Symbolbild) Foto: vifogra/Moller

Am Montagmittag ist es auf der A3 zwischen Laaber und Beratzhausen im Landkreis Regensburg zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Müllauto gekommen. Vier Menschen wurden verletzt. 

Laut Polizei passierte der Unfall gegen 11.20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Laaber und Beratzhausen in Fahrtrichtung Nürnberg. Ein 64-jähriger Lastwagenfahrer aus Ungarn fuhr zu dem Zeitpunkt auf der rechten Fahrspur. Zeitgleich wollte ein 56-jähriger Deutscher mit einem Mülllaster auf die Autobahn auffahren. Als der 56-Jährige auf dem Beschleunigungsstreifen aus dem Parkplatz Hofschlag fuhr, kam der 64-jährige Lastwagenfahrer aus noch ungeklärter Ursache zu weit nach rechts und prallte mit der rechten Fahrzeugseite ins linke Heck des Müllautos.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge nach rechts in die Böschung geschleudert. Der Sattelzug des 64-Jährigen blieb laut Polizei jedoch in einem so ungünstigen Winkel zur Böschung stehen, dass die Gefahr bestand, dass das Fahrzeug umkippt. Aus diesem Grund wurden Autokräne zur Sicherung des Sattelzugs angefordert. Bei dem Aufprall wurden die drei Insassen des Mülllasters und der Fahrer des Sattelzugs leicht verletzt. Alle vier kamen in umliegende Krankenhäuser.

Die rechte Fahrspur war nach Angaben der Beamten bis etwa 19 Uhr gesperrt. Zeitweise bildete sich ein Rückstau von bis zu acht Kilometern.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading