Zwischen Furth im Wald und Eschlkam Staatsstraße komplett gesperrt

Das ist die Umleitungsstrecke für Pkw. Foto: Staatliches Bauamt Regensburg

Das Staatliche Bauamt Regensburg führt ab Montag, 8 Juni, bis voraussichtlich Ende August 2020 eine Fahrbahnsanierung in Form einer Oberbauverstärkung mit Verbreiterung und Deckenbau durch. Hierzu wird die Staatsstraße 2154 zwischen Blätterberg (Einmündung der Eschlkamer Straße) und der Flugplatzspange (Auwiesenweg) komplett gesperrt.

Aufgrund der vorhandenen Fahrbahnbreite und einzuhaltender Arbeitsschutzvorschriften kann die Sanierung nur unter Vollsperrung der Fahrbahn erfolgen, so dass der komplette Verkehr umgeleitet werden muss. Die Umleitungsstrecken sind jeweils ausgeschildert.

Die Umleitung für den Pkw-Verkehr erfolgt in beiden Richtungen ab Furth im Wald über die Kreisstraße CHA 4 - Daberger Straße - Seuchau - Gaishof - Schachten - Staatsstraße 2140 - Großaign - Eschlkam. Die Verbindungen Furth im Wald - Bad Kötzting (Staatsstraße 2161) und Eschlkam - Bad Kötzting (Staatsstraße 2140) sind ungehindert befahrbar.

Die Umleitung für den Schwerverkehr erfolgt in beiden Richtungen weiträumig ab Furth im Wald über die Staatsstraßen 2161 und 2140 - Rimbach - Staatsstraße 2138 - Hohenwarth - Lam - Staatsstraße 2154 - Neukirchen b. Hl. Blut - Eschlkam.

Aufgrund der vorhandenen Fahrbahnschäden ist die Sanierung des rund 900 Meter langen Streckenabschnitts dringend notwendig. Im Zuge der Bauarbeiten wird die Straße auf 6,40 Meter verbreitert und Bankette sowie Entwässerungseinrichtungen saniert. Da für die Verbreiterung nur eingeschränkt Flächen zur Verfügung stehen, wird diese beidseits vorgenommen, wodurch eine längere Bauzeit vorzusehen ist. Bedauerlicherweise kann ein angedachter Radweg zwischen Furth im Wald und dem Auwiesenweg nicht realisiert werden, da die Grundstücke hierfür nicht erworben werden konnten.

Auftragnehmer für die Baumaßnahme mit einem Volumen von rund 600.000 Euro ist die Firma Rädlinger Asphaltbau. Witterungsbedingt kann es zu zeitlichen Verschiebungen kommen.

Für Rückfragen stehen zur Verfügung: Dr.-Ing. Richard Bosl, Abteilungsleiter Landkreis Cham, Telefon 0941/69856-5100, und Dipl.-Ing. Johann Weiß, Projektleiter, Telefon 0941/69856-5120.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading