Einen Tiger will eine Frau am Montagabend in Zwiesel bei der Aral-Tankstelle gesehen haben. Ihre Beobachtung hat sie auch gleich der Polizei mitgeteilt. Direkt vor ihrem Auto habe das Tier die Straße überquert, so die Angaben der Frau.

Auf Nachfrage erklärte die Polizei am Dienstag, dass die ermittelnden Beamten den kuriosen Hinweis durchaus ernst genommen und bei einem Zirkus nachgefragt haben, der derzeit in Zwiesel gastiert. Einen Tiger gibt es hier allerdings nicht und es fehlt auch kein anderes Tier. Auch bei Zirkussen im weiteren Umkreis wurde kein Raubtier als vermisst gemeldet.

Zudem gab es keine weiteren Hinweise auf den angeblichen Tiger. Bei der Polizei geht man inzwischen davon aus, dass an der Sache nichts dran ist. Die Ermittlungen wurden inzwischen eingestellt.