Zwiesel Licht aus: Mit 2,4 Promille gegen die Laterne

2,4 Promille gab das Gerät der Polizei an. (Symbolbild) Foto: Jens Wolf dpa/lbn
2,4 Promille gab das Gerät der Polizei an. (Symbolbild) Foto: Jens Wolf dpa/lbn

Das wird Folgen haben: Mit rund 2,4 Promille ist ein 34-Jähriger gegen eine Laterne gefahren und geflüchtet. Die Polizei fand ihn im Bett.

Ein größeres Nachspiel hat für einen 34-jährigen Zwieseler ein Vorfall am Sonntagmittag. Mit einem Auto war er rückwärts gegen eine Straßenlaterne gefahren. Eine Zeugin verständigte die Polizei und der Unfallverursacher wurde in seinem Bett angetroffen. Er gab auch gleich zu, den Schaden versursacht zu haben. Der Vortest ergab einen Wert von fast 2,4 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins waren die sofortige Folge.

Am Auto entstand zudem ein Schaden in Höhe von 4.000 Euro, die Straßenlaterne dürfte auch mit ca. 2.000 Euro zu Buche schlagen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading