"Die Glasfachschule Zwiesel soll weiter gestärkt werden", sagt Landrätin Rita Röhrl. Nachdem im Sommer ein Schulleiterwechsel ansteht, gab es zuletzt die verschiedensten Gerüchte um die Schule und die künftige Form der Schulleitung. "Ich habe diese Woche die Zusage erhalten, dass die Schule weiterhin einen Schulleiter und einen Stellvertreter haben wird", betont die Landrätin und kann so Gerüchte um die Ersetzung des Schulleiters durch einen künstlerischen Leiter entkräften.

"Bei einem Gespräch in der Regierung von Niederbayern wurde mir versichert, dass die Schule wieder einen vollwertigen Schulleiter und auch einen stellvertretenden Schulleiter haben wird", berichtet die Landrätin. Im Gegenzug sicherte sie zu, dass der Landkreis als Sachaufwandsträger die Schule weiterhin bestens unterstützen und ausstatten wird. "Die Schule ist allen Mitgliedern des Kreistages wichtig, so kann ich hier immer davon ausgehen, dass der Kreistag, wie bisher, die Schule mit allen notwendigen Ausstattungen versehen wird", ist sich Röhrl sicher. Angesichts der Diskussionen um die Schulleitung bedankt sie sich bei den Landtagsabgeordneten aus der Region für die Unterstützung. Alle haben für die Schule in Zwiesel geworben und sich für den Erhalt der Schulleitung eingesetzt. Zuletzt gab es am Mittwoch die Zusage des Ministeriums für Unterricht und Kultus, dass "sichergestellt wird, dass mit dem Ausscheiden des derzeitigen Schulleiters und mit Beginn des neuen Schuljahres die Schulleitung besetzt sein wird."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. März 2019.