Liveticker zum Nachlesen 1:0! SSV Jahn holt ersten Saisonsieg

Jan Elvedi und Co. wollen im Heimspiel gegen den Karlsruher SC den ersten Sieg der Saison einfahren. Foto: imago/idowa

Zum zweiten Heimspiel der neuen Saison empfängt der SSV Jahn Regensburg am Samstagnachmittag (13 Uhr) den Karlsruher SC. Gelingt den Oberpfälzern nach zwei Remis zum Auftakt dieses Mal der erste Sieg? Hier können Sie die Partie im Liveticker verfolgen.


 

SSV Jahn Regensburg - Karlsruher SC 1:0

Tore: 1:0 Albers (44.)

Nach dem Spiel: Während die Mannschaft noch mit den Fans feiert, verabschieden wir uns von dieser Stelle. Später gibt es noch den Bericht mit Bildern und Stimmen bei idowa. Wir wünschen noch einen schönen Feiertag und morgen einen schönen Sonntag. Vielen Dank für Ihr Interesse und fürs Mitlesen.

90. Minute: Das Spiel ist aus! Der SSV Jahn fährt den ersten Sieg der Zweitliga-Saison ein.

90. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit.

88. Minute: Auch der Jahn wechselt nochmals doppelt: Albers und Vrenezi gehen raus, Becker und Palionis sind neu dabei.

87. Minute: Die Schlussphase läuft, die Druckphase der Gäste bleibt hier bislang aus.

86. Minute: Die offizielle Zuschauerzahl: 3.042. Damit ist - in Corona-Zeiten - ausverkauft.

85. Minute: Wechsel bei den Gästen: Ex-Jahnler Djuricin kommt für Thiede.

80. Minute: Platzverweis für den SSV Jahn. Koslowski zeigt Jahn-Kapitän Gimber Gelb-Rot. Erst hatte er ein Foul von Besuschkow gepfiffen, Gimber hat direkt danach weitergespielt. Koslowski deutet das als Ballwegschlagen. Jetzt wird's lächerlich, Gimber da Absicht zu unterstellen.

80. Minute: Wechsel beim Jahn: Heister kommt für Stolze.

79. Minute: Besuschkow verliert im Spielaufbau den Ball, der KSC kommt wieder vors Tor. Aber der Abschluss von Gondorf ist kein Problem für Meyer.

75. Minute: Doppelwechsel beim SSV Jahn. Moritz und Hein gehen vom Platz, Caliskaner und Saller kommen neu in die Partie.

74. Minute: Auf der anderen Seite taucht der KSC mal wieder in Tornähe auf. Elvedi blockt einen Schuss von Kother, Meyer hält ienen Kopfball von Hofmann locker.

73. Minute: Hein treibt das Jahn-Spiel an, Vrenezi flankt von rechts und Albers verpasst knapp.

70. Minute: Besuschkow versucht's aus zweiter Reihe, zielt aber deutlich neben das Tor.

69. Minute: Der Jahn hat viel Platz zu kontern, Kapitän Gimber macht das Spiel aber langsam. Das war eine verschenkte Chance.

67. Minute: Die Gäste wechseln. Gueye kommt für Wanitzek auf den Platz.

65. Minute: Vrenezi behauptet sich gut im Mittelfeld und leitet einen weiteren gefährlichen Angriff ein. Die Flanke von Stolze von der linken Seite klärt letztlich ein Karlsruher zur Ecke.

61. Minute: Und die nächste Gelbe für Karlsruhes Bormuth.

58. Minute: Für ein eher Foul nahe der Seitenauslinie sieht nun auch Nachreiner Gelb.

56. Minute: KSC-Stürmer Hofmann sieht Gelb für ein Foul an der Mittellinie. Ob da noch Frust wegen des verschossenes Elfmeter dabei war?

52. Minute: Meyer hält! Hofmann führt den Strafstoß aus, schießt unten links - doch der Jahn-Keeper ahnt die Ecke und pariert! Es bleibt bei der Jahn-Führung.

49. Minute: Elfmeter für Karlsruhe. Nach einem Freistoß soll es ein Foul gegeben haben. Wir haben die Szene nicht richtig gesehen. Minutenlang berät sich Schiedsrichter Koslowski mit dem Kölner Video-Keller. "Ihr macht unseren Sport kaputt", singen die Jahn-Fans. Am Ende bleibt es bei der Entscheidung. Gimber sieht aber jedenfalls noch Gelb, weil er sich zu intensiv beschwert.

46. Minute: Halbzeit läuft! Die Gäste haben gewechselt. Carlson ist nun statt Heise mit von der Partie.

Halbzeit: Die ersten 45 Minuten sind rum. Der Jahn hat sich kurz vor dem Pausenpfiff für eine gute Leistung belohnt und ging verdient in Führung. Wir melden uns hier pünktlich zum zweiten Durchgang zurück.

45. Minute: Die Führung des Jahn ist verdient. Der Jahn hat deutlich mehr Offensivaktionen als die Gäste. Endlich wurde eine Aktion auch mal punktgenau zu Ende gespielt.

44. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEN SSV JAHN! Nach einem Stockfehler eines Karlsruhers schaltet Jahn-Kapitän Gimber am schnellsten, schickt Vrenezi und dessen Flanke köpft Albers zur Jahn-Führung ein.

40. Minute: Kobald vom KSC kommt in der eigenen Hälfte an der Seitenauslinie zu Fall. Angeblich war's ein Foul von Vrenezi. Vielleicht hat ihn der Jahn-Spieler ein bisschen berührt. Ein Foul war's für uns nicht unbedingt. Dass Schiedsrichter Lasse Koslowski dafür Gelb zeigt, ist aus unserer Sicht ganz schwierig nachzuvollziehen. Zumal die Aktion einen Meter vor dem Assistenten stattfand. Wir wissen nicht, was sie da gesehen haben wollen. Vielleicht gilt, wie so oft im Amateurfußball: Wer schreit, hat Recht? Denn geschrien hat Kobald laut genug.

37. Minute: Der Jahn kontert, Vrenezi ist am Ball und wird gerade noch gestoppt - per Foul. Dafür sieht mit Heise vom KSC bereits der Dritte Spieler Gelb.

32. Minute: Wieder sieht's beim Jahn gut aus - bis zur letzten Aktion. Die Flanke von Vrenezi ist zu hoch angesetzt für Albers, der knapp darunter vorbeifliegt.

30. Minute: Nächste gelbe Karte gegen die Gäste. Fröde wird verwarnt nach einem Foul an Besuschkow im Mittelfeld.

29. Minute: Wieder kommt der Jahn in die gefährliche Zone. Angriff über rechts, Hein schickt Albers, der von der Torauslinie zurücklegt. Ein Karlsruher kann den BAll aber klären. Noch fehlt der letzte Pass beim Jahn. Ansonsten sieht das Spiel in Teilen gut aus.

25. Minute: Unglückliche Situation. Nach einer Seitenverlagerung schaut Wekesser nur auf den Ball, sieht Gegenspieler Thiede nicht kommen und kracht ordentlich mit ihm zusammen. Wekesser muss auch behandelt werden, steht aber bereits wieder. Thiede hat für die Aktion Gelb gesehen.

25. Minute: Müssten wir darauf setzen, wer in der heutigen Partie der laufstärkste Spieler wird, mit Christoph Moritz würden wir vermutlich nichts verkehrt machen. Erstaunlich, welche Wege er hier zurücklegt, er taucht hier auf dem gesamten Platz auf, links, rechts, vorne hinten.

22. Minute: Wekesser macht's. Der Ball kommt auch aufs Tor, ist aber zu harmlos, als dass er Gersbeck vor Probleme stellen würde.

22. Minute: Der Jahn macht weiter Dampf, Hein wird zehn Meter vor dem Strafraum gelegt. Freistoß aus gefährlicher Position.

20. Minute: Erste Torannäherung bei den Gästen nun. Flanke von rechts, Gondorf köpft, aber knapp drüber.

17. Minute: Besuschkow bringt den Ball aus der Zentrale hoch in den Strafraum, Vrenezi kommt ganz frei zum Kopfball, zwingt Gersbeck zu einer Glanzparade mit dem Fuß. Vrenezi wäre aber wohl ohnehin im Abseits gestanden.

14. Minute: Und wieder Gefahr vor dem Gäste-Tor. Vrenezi flankt von rechts, der Ball geht im Strafraum knapp über Moritz' Kopf hinweg.

11. Minute: Erste gute Chance für den Jahn. Wekesser legt von der Grundlinie zurück in den Strafraum, wo Stolze mit links frei zum Abschluss kommt. Der frischgebackene Papa setzt den Ball aber übers Tor.

10. Minute: Wiederholt gleiches Spielchen. Die Gäste stellen sich auf, als würden sie beim Abstoß hinten rausspielen, der Jahn stellt alles zu und dann wird's doch der lange Abstoß. Einige Jahn-Fans reagieren darauf nun schon mit Unmut und es gibt hier erste Pfiffe gegen die Gäste.

4. Minute: Hochinteressant, wie sich die Jahn-Spieler offensiv aufstellen. Gerade laufen Moritz und Vrenezi in vorderster Front an, dahinter in einer Dreier-Reihe Albers, Besuschkow und Stolze. An sich spielt aber bislang Moritz quasi zweiten Stürmer neben Albers, während Vrenezi und Stolze über die Außen kommen.

2. Minute: Der Jahn mit der ersten Offensivszene. Moritz, der hier in den ersten Minuten gefühlt schon auf jeder Offensivposition einmal aufgetaucht ist, setzt sich rechts klug gegen einen grätschenden Karlsruher durch, bringt den Ball Richtung Tor. Da der Ball aber parallell zur Torauslinie kommt, ist es für Gersbeck kein Problem.

1. Minute: Karlsruhe hat angestoßen. Das Spiel läuft!

12.58 Uhr: Jetzt sind auch die Regensburger da. Wieder ist zu hören: "SSV, SSV!". Die Stimmung ist schon vor dem Anpfiff ordentlich.

12.56 Uhr: Die Karlsruher Spieler sind schon auf dem Platz, einen gemeinsamen Einlauf gibt es in Corona-Zeiten ja nicht. Fehlen noch der Jahn und die Schiedsrichter.

12.50 Uhr: Beide Teams sind nun in der Kabine, noch zehn Minuten, dann geht's hier los.

12.47 Uhr: Die Jahn-Spieler applaudieren in Richtung der Tribünen und zum ersten Mal wird es hier heute lauter. "SSV, SSV", schallt es durchs Jahnstadion.

12.40 Uhr: Bei den Gästen läuft heute erstmals in dieser Saison Stürmer Philipp Hofmann von Beginn an auf. Der Stürmer, um den es immer wieder Wechselgerüchte gab, kam im ersten Saisonspiel nicht zum Einsatz und war im zweiten gar nicht erst im Kader. Ob der Stürmer nun das fehlende Puzzlestück in der KSC-Offensive ist? Die Karlsruher hatten in den ersten beiden Spielen jeweils mehr Torschüsse als die Gegner, bei der Torausbeute steht aber noch die null.

12.25 Uhr: Beim Jahn, der während der Vorbereitung zahlreiche Verletzte hatte, sind inzwischen alle Spieler fit. Am Freitagabend wurde mit Leihspieler Aaron Opoku vom HSV noch eine weitere Neuverpflichtung verkündet. Der Konkurrenzkampf ist damit aktuell größtmöglich im Jahn-Kader. Das zeigt sich auch beim Blick auf die Bank, beziehungsweise darauf, wer dort heute gar nicht erst Platz nimmt und nicht im Kader ist: Weidinger, Kennedy, Baack, Palacios, George, Schneider. Auch Opoku ist noch nicht mit dabei.

12.20 Uhr: Beide Teams warten noch auf ihren ersten Sieg der neuen Zweitliga-Saison. Der Jahn ist mit zwei Remis gegen Nürnberg (1:1) und in Darmstadt (0:0) in die Spielzeit gestartet, der KSC musste gegen Hannover (0:2) und Bochum (0:1) zwei Niederlagen hinnehmen.

12.15 Uhr: Diese Elf schickt Gäste-Trainer Christian Eicher heute ins Rennen: Gersbeck - Thiede, Bormuth, Kobald, Heise - Wanitzek, Fröde, Gondorf - Goller, Hofmann, Kother

12.00 Uhr: Dass Sebastian Stolze heute gleich von Beginn an ran darf, überrascht dann doch ein wenig. Schließlich sagte Trainer Mersad Selimbegovic noch am Donnerstag, dass der Offensivspieler noch nicht bei 100 Prozent sei. Vielleicht machen das die frischen Vatergefühle wett. Stolze wurde zuletzt erstmals Vater. Schauen wir mal, wie lange seine Kräfte heute reichen.

11.54 Uhr: Die Aufstellung des Jahn ist da. Folgende Elf schickt Mersad Selimbegovic aufs Feld: Meyer - Hein, Nachreiner, Elvedi, Wekesser - Gimber, Besuschkow - Moritz, Vrenezi - Albers, Stolze

11.50 Uhr: Servus liebe Fußballfreunde! Es ist wieder Spieltag im Jahnstadion. Der SSV Jahn empfängt heute den Karlsruher SC. Um 13 Uhr ist Anpfiff. Wir berichten ab sofort live aus dem Stadion.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading