Zwei Verletzte Krankenwagen landet bei Arnbruck im Graben

Der Krankenwagen kam im Straßengraben zum Stehen. Foto: Feuerwehr Arnbruck

Ein Krankentransportwagen ist am Montagnachmittag von der Straße abgekommen, dabei wurden zwei Menschen leicht verletzt.

Der Krankenwagen war auf der Staatsstraße auf Höhe Arnbruck unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn geriet. Der Rettungswagen überfuhr laut Polizei ein Verkehrszeichen und kam im Straßengraben zum Stehen. Der 20-jährige Fahrer sowie sein 49-jähriger Beifahrer, beide aus dem Landkreis Cham, wurden bei dem Unfall leicht verletzt und vorsorglich in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Der Flurschaden sowie der Schaden am Verkehrszeichen betragen etwa 500 Euro. Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Zur Verkehrsregelung war die Feuerwehr Arnbruck vor Ort. Auch die Helfer vor Ort (HvO) Zellertal und das BRK waren im Einsatz.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading