Zwei Unfälle in Landshut Bergungsarbeiten legten Verkehr lahm

, aktualisiert am 04.12.2020 - 12:00 Uhr
Am Freitagmorgen ist es auf der Konrad-Adenauer-Straße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Foto: Feuerwehr Landshut

Am Freitag ist es im morgendlichen Berufsverkehr auf der Konrad-Adenauer-Straße in Landshut zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem die beiden beteiligten Fahrer verletzt wurden. Da die Konrad-Adenauer-Straße wegen Bergungsarbeiten und der Erstellung eines Gutachtens zeitweise komplett gesperrt war und sich zwischenzeitlich an der Kreuzung Schlachthof/B299 ein weiterer Unfall ereignete, kam es laut Feuerwehr am Vormittag im gesamten Stadtgebiet zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. 

Der Unfall auf der Konrad-Adenauer-Straße ereignete sich laut Feuerwehr gegen 5.45 Uhr im Kreuzungsbereich Schützenstraße vor der Erlöserkirche. Ein 57-Jähriger wollte laut Polizei nach links in die Schönaustraße einbiegen und kollidierte dabei mit einem in entgegengesetzter Richtung fahrenden 26-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein Fahrzeug in ein angrenzendes Grundstück geschleudert. Die beiden Fahrzeugführer wurden bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge verletzt, der 57-Jährige wurde mit schweren Verletzungen und der 26-Jährige mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Staatsanwaltschaft Landshut hat ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. 

Die alarmierten Feuerwehren Landshut und Piflas mussten die beiden Fahrer nicht aus dem Auto befreien. Sie konnten ihre Fahrzeuge aus eigener Kraft verlassen. Allerdings mussten sie aufgrund des über alle Fahrspuren gehenden Trümmerfeldes und zur polizeilichen Unfallaufnahme auf der Konrad-Adenauer-Straße zwischen der Real-Kreuzung und dem Kaserneneck eine Vollsperrung einrichten. Auch die Abzweigung zur Schützenstraße beziehungsweise zur gegenüberliegenden Schönaustraße waren gesperrt. Erst um 11.15 wurde die Fahrtrichtung Kaserneneck wieder für den Verkehr freigegeben, um 11.35 Uhr schließlich auch die Spuren in Richtung Ergolding.

Während dieses Einsatzes ist es laut Feuerwehr gegen 10.40 Uhr an der Ampelanlage am Schlachthof zu einem weiteren Verkehrsunfall mit einem Auto und einem Lkw gekommen. Das Auto wurde dabei von dem Lastwagen seitlich touchiert. Da beide Fahrzeuge noch fahrzüchtig waren, konnte diese Einsatzstelle gegen 11.15 wieder freigegeben werden. In dem Bereich waren die Löschzüge Stadt und Siedlung sowie die Feuerwehr Piflas im Einsatz. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading