Zusammenstoß beim Überholen Zwei Verletzte bei Unfall in Blaibach

Um die Fahrerin patientenschonend retten zu können, wurde die Fahrertür mit hydraulischem Rettungsgerät abgetrennt. Foto: Richter

Ein Überholvorgang war am Donnerstagnachmittag der Auslöser eines Unfalles, bei dem in Blaibach zwei Personen verletzt wurden. Um die Fahrerin eines der beiden beteiligten Fahrzeuge zu befreien, musste seitens der Feuerwehr hydraulisches Rettungsgerät eingesetzt werden.

Eine 55-Jährige war am Donnerstag gegen 17.15 Uhr auf der Staatsstraße 2140 von Miltach kommend Richtung Bad Kötzting unterwegs. In Höhe Kreuzbach wollte die Fahrerin nach links in das obere Dorf abbiegen. Diesen Abbiegevorgang übersah allem Anschein nach ein direkt hinter ihr fahrender 41-Jähriger, der genau in diesem Moment zum Überholen ansetzte. Dessen Seat prallt dadurch mit der vorderen rechten Seite in die Fahrertür des Golf. Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprallvorgang in den begleitenden Parkplatz abgedrängt, wo sie zum Stehen kamen. Durch den Aufprall wurde die Fahrertür derart verformt, dass sie sich nicht mehr öffnen ließ.

Von der Leitstelle Regensburg wurde neben dem Rettungsdienst und Notarzt auch die Feuerwehren aus Blaibach, Miltach und Bad Kötzting an die Einsatzstelle alarmiert. Um die Fahrerin patientenschonend aus dem Fahrzeug retten zu können, trennten die Aktiven die Fahrertür mittels hydraulischem Rettungsgerät ab. Dadurch konnte die Fahrerin aus dem Fahrzeug befreit werden. Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt, in dem Seat saßen zwei weitere Personen darunter ein Kleinkind. Sie wurden vom Notarzt und dem BRK-Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser transportiert. Der Straßenabschnitt war während der Rettungsarbeiten halbseitig gesperrt und nur mehr in Richtung Bad Kötzting befahrbar. Um dies zu ermöglichen wurde schon in Höhe Spielbank in Bad Kötzting eine kurzzeitig Straßensperre errichtet, so Kreisbrandrat Michael Stahl.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading