In normalen Zeiten gelten die Monate Januar und Februar als heiße Phase für Transfers - und zwar meist schon in Form von Bestätigungen für Verpflichtungen, die einige Zeit zurückliegen. Anders ist die Situation mitten in der Corona-Pandemie. Aktuell herrscht Flaute auf dem Transfermarkt, nur gelegentlich lassen die Großen der Branche ihre Muskeln spielen.