Zum Tod eines 52-Jährigen in Regen Verdächtiger wird untergebracht

Im Zusammenhang mit dem Tod in einer Obdachlosenunterkunft kommt ein festgenommener 21-Jähriger in ein Bezirksklinikum. Foto: Bäumel

Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in einer Obdachlosenunterkunft in Regen am Montag, erging gegen einen Tatverdächtigen ein Unterbringungsbefehl. Der Haftrichter entschied, dass der 21-Jährige in ein Bezirkskrankenhaus soll.

In einem ersten Update zur Tod eines 52-Jährigen laufen die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Deggendorf und der Kriminalpolizeistation Deggendorf. Ein festgenommener 21-Jähriger wurde am Montagnachmittag einer Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Deggendorf vorgeführt.

Diese erließ einen Unterbringungshaftbefehl gegen ihn. Er wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen zur Aufklärung der Tat laufen indes weiter.

Eine Obduktion beim Institut für Rechtsmedizin in München soll genauere Informationen über die Todesumstände ergeben, ein Gutachter der Rechtsmedizin wurde für weitere Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort angefordert.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading