Bayern setzt auf Wasserstoff als Treibstoff der Zukunft. Mit einem 170 Millionen Euro teuren Anwenderzentrum soll in Pfeffenhausen im Kreis Landshut aus der Theorie Praxis werden.

Das deutsche Anwenderzentrum für Wasserstoff kommt nach Pfeffenhausen im Kreis Landshut. Das haben Ministerpräsident Markus Söder und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (beide CSU) am Donnerstag angekündigt. 170 Millionen Euro investieren Bund und Bayern in Pfeffenhausen etwa für Wasserstoff-Testtankstellen, ein Testzentrum und Prüfstände. Bis 2030 sollen in der Region bis zu 20.000 Arbeitsplätze entstehen.