Für Diskussionen hat am Montag in der Sitzung des Bauausschusses ein umfangreiches Bauvorhaben im Gebiet "Am Burggraben" gesorgt.

Ein Grundstücksbesitzer hatte für das Gebiet seine Vorstellung mit einer Entwurfsplanung vorgelegt. Fakt sei, so Bürgermeister Christian Pröbst, dass dort bereits zwei Doppelhaushälften genehmigt sind und es ein Gebiet zum Lückenschluss gibt. Die derzeit vorhandene Wegeführung stimmt mit den vorhandenen Planunterlagen nicht überein, demnach würde der Weg direkt durch den Wintergarten des Bergcafés führen. Außerdem ist die dortige Verkehrssituation derzeit schwierig und es gibt kaum Wendemöglichkeiten. Für dieses Gebiet besteht noch für ein Jahr eine Veränderungssperre.