Zu Gast beim Tabellenführer Das müssen Sie vor dem Jahn-Spiel in Bielefeld wissen

Vor der stets eindrucksvollen Atomsphäre in der Bielefelder Schüco-Arena gilt es für den Jahn am Sonntag ihren Kampfgeist abermals unter Beweis zu stellen. Foto: imago

Nach der Niederlage am letzten Spieltag gegen die SpVgg Greuther Fürth hat der SSV Jahn Regensburg am Sonntag mit dem Tabellenführer Bielefeld eine der schwierigsten Auswärtsaufgaben der Saison vor der Brust. Lesen Sie hier alles, was Sie vor der Begegnung wissen müssen.

Spielbeginn: Anstoß in der Schüco-Arena ist am Sonntag um 13.30 Uhr.

Schiedsrichter: Sascha Stegemann. Die Bilanz des Jahn unter Leitung des erfahrenen Bundesliga-Referees ist eher positiv. In fünf Spielen kam man zu zwei Siegen und zwei Remis, musste aber auch eine Niederlage hinnehmen.

Wetter: Bei 10°C zu Spielbeginn sind leichter Regen und stürmische Böen vorhergesagt.

Die letzten Duelle: Neben der 3:1-Heimniederlage zu Saisonbeginn waren Duelle gegen die Arminia selten ein gutes Pflaster für den Jahn. In zwölf Aufeinandertreffen sprang gerade einmal ein Sieg heraus (vier Remis, sieben Niederlagen).

Der aktuelle Lauf: Beide haben einen ordentlichen Start nach der Winterpause hingelegt. Während Regensburg aus zwei Spielen drei Punkte holen konnten, waren es bei Bielefeld deren vier.

Zuschauer: Erwartet werden in etwa 18.000 Fans auf der Bielefelder Alm. Davon werden 250 Regensburger den Jahn nach Ostwestfalen begleiten.

Die Personalsituation: Beim Jahn fällt lediglich noch Sebastian Stolze aufgrund seiner Gesichtsverletzungen weiter aus. Der Arminia fehlt mit Andreas Voglsammer einer der wichtigsten Akteure in der bisherigen Zweitliga-Saison.

Das sagt Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic: „Wir freuen uns auf die tolle Atmosphäre in Bielefeld und fahren selbstbewusst, aber auch mit viel Respekt zum nächsten Gegner. Sie sind sehr komplett und können sowohl das Spiel machen, als auch kontern oder lange Bälle spielen. Sie sind zurecht Erster und gehören auch da oben hin. Wir dürfen uns trotzdem nicht verstecken und müssen mutig bleiben.“

Das sagt Arminia-Coach Uwe Neuhaus: „Wir können mit den Spielen seit der Winterpause durchaus zufrieden sein. Diesen Start wollen wir nun fortsetzen. Regensburg ist ein Stresstest für uns, sie machen es jedem Gegner äußerst schwer. Eine absolut hohe Intensität ist von Nöten. Wir müssen die Regensburger wirklich ernst nehmen mit ihren extremen Automatismen.“

Mögliche Aufstellungen:

Bielefeld: Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson, Hartherz - Prietl - Yabo, Hartel - Clauss, Klos, Soukou

SSV Jahn: A. Meyer - Saller, Nachreiner, Correia, Okoroji - Gimber, Besuschkow - George, Seydel - Grüttner, Albers

Hier ist das Spiel live zu sehen: Bezahlsender „Sky“ überträgt die Partie live.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading