Zeugenaufruf Junge steigt mit fremdem Mann in S-Bahn

An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug "Polizei". Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Ein fünfjähriger Junge ist mit einem fremden Mann im Landkreis Ebersberg in eine S-Bahn gestiegen. Weil der 52-Jährige in der Bahn nicht die vorgeschriebene Maske trug, sprach ihn ein Bundespolizist an - und bemerkte "Auffälligkeiten beim Umgang" zwischen dem Mann und dem Fünfjährigen, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Freitag mitteilte. Bei einer Überprüfung stellte sich dann heraus, dass die beiden nicht zusammengehörten.

Das Kind wurde zurück zu seiner Mutter gebracht. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, um aufzuklären, ob es bei dem Vorfall vom Dienstag zu Straftaten gekommen ist. Mann und Kind waren am Nachmittag in Poing oder Markt Schwaben in einen Zug der Linie S2 eingestiegen und hatten sich zuvor auf dem Bahnsteig noch mit einer Frau mit einem ähnlich alten Kind unterhalten.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading