Zeugenaufruf in Viechtach Motocross-Fahrer flüchtet vor Kontrolle und lässt Motorrad zurück

Die Polizei fand das zurückgelassene Motorrad und sucht nun nach dessen Eigentümer. (Symbolbild) Foto: David Inderlied/dpa

Am Samstagabend ist ein Motocrossfahrer in Viechtach vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Er ließ sein Motorrad an der Stadtpfarrkirche zurück, flüchtete zu Fuß weiter und konnte entkommen. Nun bittet die Polizei um Hinweise.

Laut Polizeibericht bemerkte eine Streife den Mann gegen 23 Uhr in der Viechtacher Innenstadt. Weil aseinem Motorrad kein Kennzeichen angebracht war, sollte er kontrolliert werden, ignorierte jedoch die Anhaltesignale und flüchtete. Auf dem Kopfsteinpflaster an der Rückseite der Stadtpfarrkirche stürzte der Flüchtende, versteckte sein Motorrad dort hinter einer Mauer und flüchtete zu Fuß weiter.

Der Mann konnte daraufhin nicht mehr gefunden werden, sein allerdings wurde sichergestellt. Es handelt sich dabei um eine überwiegend blau-weiße Mini-Cross-Maschine, auf der mehrere Folien mit der Zahl „33“ angebracht sind. Sollte jemand Hinweise auf den Eigentümer dieses Motorrads geben können, dann möge er sich bitte bei der Polizeiinspektion Viechtach unter 09942/94040 melden.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading