Private Belohnung ausgesetzt Taxifahrer in Eggenfelden ausgeraubt

, aktualisiert am 15.02.2022 - 12:19 Uhr
In Eggenfelden wurde ein Taxifahrer ausgeraubt (Symbolbild). Foto: imago/Agentur 54 Grad

Am Montagabend ist in Eggenfelden ein Taxifahrer ausgeraubt worden. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter. Von privater Seite wurde zudem eine Belohnung ausgesetzt.

Gegen 22.30 Uhr stieg der Mann in der Ludwig-Forster-Straße in das Taxi eines 50-Jährigen und ließ sich zu einem Parkplatz nahe der Straubinger Straße und Taufkirchener Straße bringen. Dort zog der Fahrgast ein Messer und forderte die Herausgabe der Geldbörse. Nachdem er diese bekommen hatte, floh der Täter Richtung Karl-Rolle-Straße. Im Geldbeutel befand sich ein niedriger, dreistelliger Eurobetrag.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei Eggenfelden, bei der auch Einsatzkräfte der umliegenden Polizeiinspektionen sowie ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, verlief erfolglos. Die Kripo und die Staatsanwaltschaft Passau haben noch am gleichen Abend die Ermittlungen aufgenommen.

Nun bittet die Kripo unter der Telefonnummer 0851/9511-0 um Hinweise: Wer hat am Montagabend, zwischen 22.15 und 22.45 Uhr, im Bereich der Ludwig-Forster-Straße, der Straubinger, der Taufkirchener Straße oder der Karl-Rolle-Straße in Eggenfelden verdächtigte Personen gesehen? Der Gesuchte ist etwa 25 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er trug keine Brille und war mit einer Jeans und einer schwarzen Kapuze bekleidet. Er sprach bayerischen Dialekt.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, wurde außerdem von privater Seite eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt. Diese ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt und nicht für Amtsträger, es besteht kein Anspruch gegenüber dem Polizeipräsidium Niederbayern.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading