Zeitung im Kindergarten: "Wer Zeitung liest, weiß alles ganz genau"

Ein Highlight für die kleinen Leser: der Besuch der Zeitungsente Paula Print. Foto: Rebecca Fisch

Das Projekt "Zeitung im Kindergarten" (ZiK) bietet die Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung einmal im Jahr für 15 Kindergärten im Verbreitungsgebiet an. Diese erhalten während des vierwöchigen Projektzeitraums für jedes Vorschulkind kostenlos ihre jeweilige Heimatzeitung. Dazu gibt es für alle Kinder ein extra für das Projekt entwickeltes Übungshelft mit Mal,- Such-, Rätsel- und Schreibaufgaben, das sie zusammen mit ihren Erzieherinnen ausfüllen können. Außerdem erhält jede Kindergartengrupppe eine CD mit dem von Redakteure Rainer Sobek eigens komponierten Paula-Print-Lied. 45 Kindergärten haben bereits an unserem Projekt "Zeitung im Kindergarten" begeistert teilgenommen. Eine Bewerbung für die nächste Projektphase ist ab Oktober 2018 möglich.

Hier ein kleiner Rückblick auf die vergangene Aktion im Januar und Februar 2018:

"Wer Zeitung liest, weiß alles ganz genau"

"Mir gefällt die Zeitungsente am besten", sagt Theo. "Ich finde es toll, wenn wir Bilder ausschneiden", meint Nico. Theo und Nico sind zwei von 330 Vorschulkindern, die 2018 beim Projekt "Zeitung im Kindergarten" (ZiK) der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung mitgemacht haben und sich zusammen mit ihren Erzieherinnen vier Wochen lang intensiv mit der Heimatzeitung auseinander gesetzt haben.

 

Vielleicht denkt manch einer jetzt: "Zeitung im Kindergarten? Das geht doch gar nicht, die Kinder können doch noch gar nicht lesen!" Aber dass man gar nicht lesen können muss, um sich mit der Zeitung zu beschäftigen und auch zu erkennen, wie viel in ihr steckt, haben die Kinder und ihre Erzieherinnen auch heuer wieder eindrucksvoll bewiesen. Ausschneiden, falten, anmalen, turnen, tanzen: der Fantasie wurde freier Lauf gelassen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen - von aufwändigen Hüten über Enten aus Pappmaché bis hin zu Ritterhelmen. Das und vieles mehr ist im Laufe des Projekts entstanden.

 

Für die meisten der Höhepunkt: der Besuch von Paula Print, dem Maskottchen der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung. Zusammen mit den Freistunde-Redakteurinnen Sonja Kirchensteiner, Melanie Schmid und Stefanie Sobek stattete die Zeitungsente während des Projektzeitraums allen 15 Kindergärten einen Besuch ab. Und spätestens dann, wenn die Kinder lauthals und voller Überzeugung mitsangen beim eigens für ZiK komponierten Paula-Print-Lied, wurde klar, dass das Projekt angekommen ist: "Sie macht uns Spaß, sie macht uns schlau, wer Zeitung liest, weiß alles ganz genau..."

 

Das sagen die Kinder zu unserem Projekt:

 

"Das Projekt ist super, weil ich da die Ergebnisse der Straubing Tigers ausschneiden kann." (Niklas)

 

"Die Paula Print ist toll, weil sie so lustig watschelt." (Hannah)

 

"Mit gefällt, dass wir zusammen die Bilder in der Zeitung anschauen." (Maxi)

 

"Die Paula Print gefällt mir, weil sie so groß ist und mit uns tanzt." (Maresa)

 

"Mir gefällt es am besten, wenn wir die Zeitung zerknüllen dürfen." (Simon)

 

Und das sagen die Erzieherinnen:

 

"Die Kinder sind begeistert von dem Projekt.Es ist erstaunlich, wie engagiert sie die Zeitung lesen und wie breit die Spanne ihrer Interessen ist. Sie wollen alles genau erklärt haben. Besonders interessant finden sie das, was in Landshut passiert." (Gudrun Pschierer, Caritas-Kindergarten St. Jodok, Landshut)

 

"Mir fällt auf, dass die Kinder sich für unterschiedliche Themen interessieren. Der eine guckt lieber das Wetter an, der andere die Sportseiten. Fleißig suchen sie auch nach berühmten Persönlichkeiten, wie etwa die Queen von England." (Petra Dirscherl, Kindertagesstätte Sankt Stephan, Waldmünchen)

 

"Wir machen mit den Kindern Papierschöpfen mit Zeitungen. Auch turnen wir mit der Zeitung und jedes Kind darf seine liebsten Bilder ausschneiden." (Kathrin Zipperer, Kindergaten Sankt Michael, Michaelsneukirchen)

 

"Im Rahmen des Projekts haben wir den Kindern die Zeitung spielerisch näher gebracht. Wir sind immer wieder überrascht, welche Möglichkeiten in so einer Zeitung stecken." (Katharina Charpenel, Kindergarten Regenbogen, Straubing-Ittling)

 

"Den Paula-Print-Song singen wir täglich. Darauf freuen sich die Kinder immer. Die Vorschulkinder schneiden fleißig Bilder aus der Zeitung aus, besonders begehrt sind Tiere und Rennautos. Aus den einzelnen Seiten basteln wir Flieger, Hüte und Schiffe, mit Pappmaché entstehen Trommeln und außerdem arbeiten wir an einem großen Labyrinth. (Claudia Rädlinger, Kinderhaus Gleißenberg)

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos