Zeitung im Kindergarten: „Juhu, Paula Print kommt!“

Ein Highlight für die kleinen Leser: der Besuch der Zeitungsente Paula Print. Foto: Rebecca Fisch

Das Projekt "Zeitung im Kindergarten" (ZiK) bietet die Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung einmal im Jahr für 15 Kindergärten im Verbreitungsgebiet an. Diese erhalten während des vierwöchigen Projektzeitraums für jedes Vorschulkind kostenlos ihre jeweilige Heimatzeitung. Dazu gibt es für alle Kinder ein extra für das Projekt entwickeltes Übungshelft mit Mal,- Such-, Rätsel- und Schreibaufgaben, das sie zusammen mit ihren Erzieherinnen ausfüllen können. Außerdem erhält jede Kindergartengrupppe eine CD mit dem von Redakteure Rainer Sobek eigens komponierten Paula-Print-Lied. 60 Kindergärten haben bereits an unserem Projekt "Zeitung im Kindergarten" begeistert teilgenommen. Eine Bewerbung für die nächste Projektphase ist ab Oktober 2020 möglich.

Hier ein kleiner Rückblick auf die vergangene Aktion im Januar und Februar 2019:

"Juhu, Paula Print kommt!"

„Eins, zwei, drei … Paulaaa!“, rufen die Kids begeistert. Gleich kommt Paula Print herein gewatschelt – das Maskottchen der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung. Paula ist ein Gast, auf den die Kinder schon sehnsuchtsvoll gewartet haben. Ihr Besuch gehört zum Projekt „Zeitung im Kindergarten“ (ZiK). Zusammen mit den Freistunde-Redakteurinnen Kerstin Bauer und Melanie Schmid und der Volontärin Melanie Nusko stattete die Zeitungsente während des Projektzeitraums 15 Kindergärten einen Besuch ab. Über 400 Vorschul-Kinder aus dem Verbreitungsgebiet der Mediengruppe waren 2019 mit dabei. Vier Wochen lang haben sich die Kids mit ihren Erzieherinnen intensiv mit der Heimatzeitung auseinandergesetzt.

 

Vielleicht denkt sich manch einer jetzt: „Zeitung im Kindergarten? Das geht doch gar nicht. Die Kinder können doch noch gar nicht lesen!“ Aber dass man gar nicht lesen können muss, um sich mit der Zeitung zu beschäftigen, das haben die Kinder und ihre Erzieherinnen auch heuer wieder bewiesen. Ausschneiden, falten, bekleben, turnen: der Fantasie wurde freier Lauf gelassen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Von Hüten über Plakate bis hin zu Schneemännern – das alles und vieles mehr ist im Laufe des Projekts entstanden. So wurden die Kinder spielerisch ans Zeitungslesen herangeführt.

 

Das sagen die Kinder zu unserem Projekt:

 

"Mir hat gefallen, dass wir mit Paula Print getanzt haben." (Lalia)

 

"Mit der Paula Print hat es voll Spaß gemacht. Außerdem habe ich aus einer Zeitung eine tolle Zeitungsente gebastelt." (Nina)

 

"In der Zeitung habe ich ein Foto von meinem Papa ausgeschnitten. Und mich hat es voll gefreut, dass wir von Paula Print Geschenke bekommen haben." (Luisa)

 

"Ich habe aus Zeitungspapier die Paula Print gebastelt mit einem richtig roten Schnabel." (Max)

 

Und das sagen die Erzieherinnen:

 

"Das Projekt ist ganz gut angekommen. Manche Kinder stürzen sich mehr auf die Bilder in der Zeitung. Andere haben auch schon einen Zugang zu den Buchstaben. Viele erzählen, dass sie zu Hause auch schon die Zeitung anschauen. Die Kinder sind also wirklich sehr interessiert. Damit die Zeitung auch zum Schluss noch einen Wert hat, haben wir im Kindergarten auch schon mit ihr geturnt und gebastelt."
(Beate Nieberl, Haus für Kinder – Grüne Villa Eggmühl, Schierling)

"Unsere Wackelzahn-Gruppe hat an dem Projekt teilgenommen. Die Kinder nehmen die Zeitung jeden Tag vom Kindergarten mit nach Hause. Gleich am nächsten Tag, als sie Zeitung das erste Mal mitgenommen haben, haben sie uns erzählt, wen sie alles in der Zeitung gesehen haben. Sie haben die Persönlichkeiten dann ausgeschnitten, auf ein großes Plakat geklebt und das an die Wand gehängt. Das Plakat ist jeden Tag Gesprächsthema bei den Kindern. Wir haben auch schon Rückmeldungen von den Eltern, dass sie das Projekt ganz toll finden. Und dass sie mit den Kindern durch das Medium Zeitung einfach ins Gespräch kommen."
(Claudia Nehring, Kindergarten Haus der kleinen Füße, Simbach bei Landau)

"Das Projekt ist echt gut angekommen. Die meisten Kinder hatten sich mit einer Zeitung noch nie beschäftigt. Durch das Projekt sind sie richtig in das Thema reingekommen und haben gemerkt: ,Wow, es gibt eine coole Zeitung!' Die Unterstützung der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung während des Projekts war super. Wir haben unbedrucktes Zeitungspapier zum Basteln bekommen und Übungshefte. Die Zeitung, die jedes Kind täglich bekommen hat, haben sie immer mit nach Hause genommen."
(Stefanie Korb, Kindertagesstätte Regenbogenland, Landshut)

 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading