Landau a.d. Isar Hallenbesitzer bei Brand in Kleegarten verletzt

, aktualisiert am 16.12.2019 - 22:36 Uhr
Eine Lagerhalle in Kleegarten im Landkreis Dingolfing-Landau brannte am Montagabend nieder. Foto: km

In Kleegarten bei Zeholfing (Kreis Dingolfing-Landau) ist am Montagabend eine Lagerhalle abgebrannt. Der Besitzer der Halle wurde nach Angaben der Polizei bei dem Brand verletzt.

Der Brand war laut Angaben der Polizei zufolge um kurz nach 19.30 Uhr in einer Halle in der Mühlenstraße ausgebrochen. Der 50-jährige Inhaber der Halle war gerade damit beschäftigt, Metallteile mit einem Bremsenreiniger zu säubern, als es in einer Abfalltonne neben ihm zu einer Verpuffung kam. Möglicherweise hatten sich die benutzten Lappen durch entstandene Gase selbst entzündet und zu der Verpuffung und dem Brand geführt. Dabei erlitt der Besitzer der Halle leichte Verletzungen, wie ein Polizeisprecher auf idowa-Nachfrage bestätigte.

In der Halle waren unter anderem Spraydosen gelagert, die teilweise durch die Hitzeentwicklung explodierten. Da zudem Lacke aufbewahrt waren und die Gefahr bestand, dass giftige Gase entstehen könnten, wurden Anwohner gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Den Feuerwehren gelang es noch am Abend zu verhindern, dass das Feuer auf andere Gebäude übergreift. 

Die Halle brannte vollständig nieder. Der Schaden an der Halle, den Maschinen und den eingelagerten Gegenständen wird auf über zwei Millionen Euro geschätzt.

Vor gut einem Jahr hatte es schon einmal im Landauer Ortsteil Kleegarten gebrannt. Dabei wurden eine Garage und ein Stall vollständig zerstört. Mehr dazu lesen Sie unter: Garage und Stall zerstört - Brandursache unklar

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading