Nach eingehender Vorbesprechung im Finanzausschuss, persönlicher Inaugenscheinnahme und Vorstellung während der Sitzung verabschiedeten die Markträte am Montagabend einen 10-Millionen-Haushalt für das aktuelle Jahr. Bürgermeister Paul Roßberger erklärte, dass man nach vielen Jahren zumindest wieder versuchen werde, eine Bedarfszuweisung zu bekommen. Der Finanzausschuss hatte den Haushalt am vergangenen Donnerstag im Detail vorbesprochen und die Genehmigung empfohlen. Am Ende stimmte Wolfgang Bergmann von den Freien Wählern als einziger gegen das von Kämmerin Susanne Amberger erstellte, 137 Seiten starke Zahlenwerk.