Zachenberg Unbekannte sprengen Bushäuschen

Der berühmte Buswartehobel von Zachenberg wurde gesprengt. Foto: hob

Die Explosion muss gewaltig gewesen sein, informiert ein Sprecher der Polizeiinspektion Viechtach, nur so ist der „erhebliche Schaden“ zu erklären. Mit einem Böller größeren Kalibers gingen Unbekannte gegen den berühmten Buswartehobel von Zachenberg vor. Nun sucht die Polizei nach den Übeltätern.

Am 2. Januar, zwischen 18 und 20 Uhr, haben Unbekannte in Zachenberg erheblichen Sachschaden verursacht. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist eine Personengruppe ins Visier der Polizei geraten. Sie soll in zerstörerischer Absicht Feuerwerkskörper in der Bushaltestelle gezündet haben.

Durch die Wucht der Explosion schleuderten die Holzbretter teilweise mehrere Meter durch die Luft. Zeugen berichteten, es habe im genannten Zeitraum einen heftigen Knall gegeben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwaa 3.000 Euro.

Die Täter seien im Anschluss mit zwei Autos in Richtung Köckersried weggefahren, informierte der Sprecher. Die Beamten schließen nicht aus, dass es Verletzte in der Gruppe geben könnte oder die Fahrzeuge beschädigt wurden. Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Polizeiinspektion Viechtach unter Telefon 09942-9404-0 entgegen.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos