Brücken, Straßen und Häuser sind zerbombt. Vielen bleibt nur Kriminalität oder Prostitution, um den Hunger zu stillen. Als "Kampf ums Allernötigste", beschreibt die Arte-Doku "Marshallplan. Die USA retten sich selbst" das Leben in Europa nach Ende des Zweiten Weltkriegs 1945. Heute leben wir in einem der reichsten Erdteile. Wie ist das möglich?

Die westlichen Mächte unter US-Führung wollen ihre Ordnung im anderen Teil Deutschlands aufbauen: Kapitalismus und Demokratie. Hier sollen Unternehmen sowie Bürger in einen Wettbewerb um die besten Ergebnisse treten und ihre Regierungen frei wählen. In Deutschland und der Welt streiten die Vereinigten Staaten und die UdSSR fortan im "Kalten Krieg" darum, wer sich mit seinem Modell durchsetzt.