YouTube-Tipp Game of Thrones trifft auf Ostfriesland

In dem Werbevideo der Ostfriesland Tourismus GmbH verschwimmen die Grenzen zwischen Fantasy und Wirklichkeit. Foto: YouTube/Ostfriesland

Zum Start der achten Staffel von „Game of Thrones“ hat sich Ostfriesland eine besonders epische Werbung einfallen lassen

Was fällt dir als erstes zu „Game of Thrones“ ein? Natürlich Drachen und Weiße Wanderer oder die Intrigen um den Eisernen Thron. Aber sicher auch die liebevoll aufgemachte Titelszene, die den Fantasy-Kontinent Westeros als Uhrwerksminiatur zeigt. Mittlerweile ist der Auftakt zu jeder „Game of Thrones“-Folge so berühmt, dass ihn sogar schon die „Simpsons“ parodiert haben. Und er ist Ideengeber für eine besondere Werbekampagne der Ostfriesland Tourismus GmbH. Für einen YouTube-Clip wurde Ostfriesland kurzerhand zu Westeros umfunktioniert. Genauso liebevoll und detailliert wie im Original wachsen Städte wie Friedeburg und Jever aus dem Boden und Wahrzeichen enthüllen sich. Im Text, der das Werbevideo auf YouTube begleitet, geben sich die Macher ironisch. „Ostfriesland vergisst nicht“ ist zu lesen, eine Anspielung auf einen der wichtigsten Sätze in Game of Thrones: „Der Norden vergisst nicht“.

In einem Interview mit Spiegel Online erklärt Wiebke Leverenz von der Ostfriesland Tourismus GmbH, wie das Video entstanden ist: In der GmbH arbeiten einige „Game of Thrones“-Fans. „Wir haben da immer schon ein paar Parallelen zu Ostfriesland gesehen.“

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading