Hinter dem Küken im Straubinger Team, Adrian Klein, steht ein bewegendes erstes DEL-Jahr. Der 17-Jährige spielte sich auf Anhieb in die Stammformation der Niederbayern, erhielt viel Vertrauen von Tigers-Coach Tom Pokel und durfte zum Saisonende die deutsche U18-Nationalmannschaft bei der WM in Texas vertreten. Und auch für die kommende Spielzeit hat sich der Youngster viel vorgenommen: "Ich will auf jeden Fall noch härter und fokussierter arbeiten und ich will mir mehr Eiszeit und Vertrauen vom Coach erarbeiten."

Dass der 17-Jährige - und damit 2020/21 mit Abstand jüngste Tigers-Verteidiger - gleich im ersten Anlauf den Sprung ins Team von Cheftrainer Tom Pokel schaffte, war schon eine gehörige Überraschung. Doch von Beginn an wusste Klein das Trainerteam vor allem mit seinem Lernwillen und seiner läuferischen Klasse zu überzeugen. Dabei war es für den Youngster nicht ganz so einfach, wie es von außen teilweise den Anschein hatte.