Wurmannsquick/Kronwitten Brand - Kaminkehrer wird zum Lebensretter

, aktualisiert am 08.04.2019 - 16:00 Uhr
Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. (Symbolfoto) Foto: Stephan Jansen

Ein aufmerksamer Kaminkehrer, der an einem landwirtschaftlichen Anwesen vorbeifuhr, hat wahrscheinlich einem 86-jährigen Mann das Leben in Kronwitten im Landkreis Rottal-Inn gerettet.

Der Kaminkehrer entdeckte starken Rauch aus einem Bauernhof, alarmierte die Polizei und weckte den schlafenden Bewohner, der sich aus dem Haus retten konnte. Ein Großaufgebot der örtlichen Feuerwehren mit elf Fahrzeugen und circa 100 Einsatzkräften konnte nicht mehr verhindern, dass die Stallung mit Nebengebäude abbrannte und das Wohnhaus schwer beschädigt wurde.

In den abgebrannten Gebäuden befanden sich ein Auto, ein Traktor, abgelagertes Stroh und Brennholz. Der Gesamtschaden wird auf über 200.000 Euro geschätzt. Der 86-Jährige war dem äußeren Anschein nach unverletzt, wurde jedoch vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Die Kripo Passau übernahm die Ermittlung der Brandursache. Derzeit gibt es keine Hinweise auf Brandstiftung. Laut Polizei kam es vermutlich zu dem Feuer, weil heiße Asche auf dem Boden abgestellt worden war.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading