Würzburg 600 Kilogramm Gammelfleisch in Transporter entdeckt

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

Fast 600 Kilogramm Gammelfleisch hat die Polizei in einem Transporter auf der A3 in Würzburg entdeckt. Dieses sollte in Bonn zu Hackfleisch weiterverarbeitet werden, teilte die Verkehrspolizei am Dienstag mit. Beamte hatten den Transporter am Freitag auf dem Rastplatz Würzburg-Nord kontrolliert.

"In dem völlig verschmutzten und ungekühlten Fahrzeug fanden sie rohes Rind- und Schweinefleisch", hieß es in dem Polizeibericht. Dieses habe unverpackt in offenen Plastikkörben gelegen und dabei auch die verdreckte Wand berührt. Der Fachbereich Verbraucherschutz, Veterinärwesen, Lebensmittelüberwachung der Stadt Würzburg ist nun der Polizei zufolge für den Fall zuständig. Das Fleisch wurde vernichtet.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading