Wörth Marihuanaplantage hinter dem Spiegel

Diese Marihuanapflanzen entdeckten die Polizisten hinter der Spiegelwand. Foto: Polizei

"Spieglein, Spieglein an der Wand...": Am 1. März fanden Rauschgiftfahnder der Kriminalpolizei Erding 15 Marihuanapflanzen bei einem 29-Jährigen in seiner Wohnung in Wörth.

Die Pfanzen hatte er in einer professionellen Aufzuchtanlage großgezogen. Das besondere: Sie befand sich in einem Geheimraum, dessen Eingang hinter einem großen Wandspiegel versteckt war.

Doch die Diensthund der Polizei hatte einen guten Riecher und führte die Fander auf die richtige Fährte.

Die Beamten ernteten die Pflanzen ab und trockneten sie bei der Kriminalpolizei. Insgesammt kam so eine rauchbare Menge von 350 Gramm zusammen.

Den Marihuanazüchter erwartet ein Verfahren wegen illegalen Anbaus von Cannabis und dessen Besitzes.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos