Uneinig zeigen sich die Experten in Wörth, was die alte Mauer am Wörther Schlosspark (Sportplatzstraße) angeht.

Während der Gutachter der Gemeinde davon ausgeht, dass die Mauer bezüglich der Standsicherheit sehr zu wünschen übrig lässt, eine Verkehrssicherungspflicht besteht (siehe Absperrungen) und eine Sanierung nicht mehr möglich ist, will das Denkmalschutzamt auf keinen Fall, dass die Mauer abgerissen wird, wie Bürgermeister Stefan Scheibenzuber den Gemeinderäten am Dienstag berichtete. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.