Wörth an der Isar Mehrere Verletzte nach Verkehrsunfall

Schwerer Verkehrsunfall am frühen Montagmorgen auf der Staatsstraße 2074 bei Wörth an der Isar im Landkreis Landshut. Die Staatsstraße ist deshalb aktuell komplett gesperrt. 

Laut ersten Informationen ereignete sich der Unfall gegen 6.30 Uhr auf Höhe des "WakeLake". Ein 22-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Dingolfing-Landau kam auf der Staatsstraße kurz nach der Landkreisgrenze aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 31-Jährigen aus dem Landkreis Landshut. Beide Fahrer erlitten dabei schwerste Verletzungen. 

Die Staatsanwaltschaft Landshut ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an. Die Staatsstraße 2074 musste wegen des Unfalls bis 9.45 Uhr komplett gesperrt werden. An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren Wörth, Postau und Niederviehbach im Einsatz. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading