Wörth an der Isar Verheerender Brand einer Recyclinghalle mit Elektroschrott

In Wörth an der Isar ist am frühen Samstagmorgen in der Siemensstraße eine Recyclinghalle in Brand geraten. Foto: km

Feuerwehrgroßeinsatz in Wörth an der Isar: Dort ist am frühen Samstagmorgen in der Siemensstraße eine Recyclinghalle in Brand geraten, wie die Polizei Landshut mitteilte. Dabei erlitt ein Mensch leichte Verletzungen.

Die Integrierte Leitstelle bekam gegen 3.15 Uhr die Mitteilung, dass in einer Halle mit Elektroschrott eines Recyclingbetriebes ein Feuer ausgebrochen ist. Als die Feuerwehren eintrafen, stand bereits ein Teil der circa 150 Meter langen Halle in Flammen. Durch die starke Rauchentwicklung mussten die Einsatzkräfte die Verkehrsteilnehmer auf der nahegelegenen A92 warnen. Aufgrund der Wetterlage breitete sich der Brandgeruch Richtung Landshut aus. Eine mögliche Gefährdung bestand jedoch nur im näheren Umkreis der Brandstelle. Daher wurden Anwohner in Wörth, Niederaichbach, Essenbach und Postau gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten und Lüftungs- und Klimaanlagen auszuschalten. Die Warnung wurde um 9.45 Uhr aufgehoben.

Ein Mitarbeiter, der das Feuer löschen wollte, erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Er kam in ein Krankenhaus. 

Die Löscharbeiten dauerten bis zum Vormittag an. Sie waren sehr aufwändig, weil die Feuerwehr mehrere Tonnen Elektroschrott einzeln auseinanderziehen und ablöschen musste. 

Warum es brannte, ist noch völlig unklar. Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 10.000 Euro.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos