Wörth an der Donau Mit dem Jetski auf der Donau, dann kam der Hagel

Eine dreiköpfige Familie war am Dienstagnachmittag mit dem Jetski auf der Donau in der Oberpfalz unterwegs - dann kam das Unwetter mit golfballgroßen Hagelkörnern. (Symbolbild) Foto: mj

Innerhalb kürzester Zeit zog am späten Dienstagnachmittag ein heftiges Unwetter über Ostbayern auf. Vor allem in der Oberpfalz richtete das Gewitter schwere Schäden an. Hagelkörner in der Größe von Golfbällen. Wohl dem, der da noch schnell einen sicheren Unterschlupf fand. Was aber tun, wenn man genau zu dieser Zeit mit dem Jetski auf der Donau unterwegs ist? Dieses Schreckensszenario erlebte eine dreiköpfige Familie bei Wörth an der Donau.

Nach Angaben der Polizei wurde die Familie gegen 16.45 Uhr von dem Unwetter überrascht. Zu dieser Zeit waren die 47-jährige Frau, ihr gleichaltriger Ehemann und der gemeinsame 13-jährige Sohn mit einem Dreisitzer bei Kiefenholz auf der Donau unterwegs. Und dann kam der Hagel. In dieser Situation eine Gefahr für Leib und Leben. Die Frau reagierte geistesgegenwärtig und stoppte den Jetski sofort. Die Familie war dem Unwetter allerdings schutzlos ausgeliefert. Sie versuchten sich vor den Hagelkörnern zu schützen. Dabei verloren sie allerdings das Gleichgewicht und stürzten in die Donau. Zum Glück trugen alle drei Schwimmwesten. 

Während sich die Frau und ihr Sohn wieder auf den Jetski retten konnten und in Panik ans linke Ufer fuhren, schwamm der Familienvater mit letzter Kraft ans gegenüberliegende Ufer. Davon bekamen seine Frau und sein Sohn allerdings wegen der schlechten Sicht- und Witterungsverhältnisse nichts mit. Deshalb setzte die 47-Jährige sofort einen Notruf ab. 

Nach kurzer Zeit konnten alle Beteiligten lokalisiert und Entwarnung gegeben werden. Die Frau und ihr Sohn wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die 47-Jährige hatte durch die Hagelkörner leichte Verletzungen erlitten. Ihr Sohn und ihr Ehemann kamen mit dem Schrecken davon. Am Jetski entstand kein Schaden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading