Wörth an der Donau Frau bei Unfall auf der A3 verletzt

Die Unfallfahrerin hatte beim Überholen auf der Autobahn einen anderen Fahrer übersehen. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa

Auf der A3 bei Wörth an der Donau kam es am Abend des Dreikönigstags zu einem Autounfall, bei dem eine Frau verletzt wurde. Die Autobahn war längere Zeit gesperrt.

Gegen 22:20 Uhr an Heilig-Drei-König fuhr die 48-jährige Fahrerin eines roten Mazda an der der Anschlussstelle Wörth a. d. Donau auf die A3 und wollte in Richtung Nürnberg fahren. Direkt danach wechselte sie auf den linken Fahrstreifen, um einen vor ihr fahrenden Lkw zu überholen. Allerdings übersah die Frau dabei ein dort fahrendes Auto, dessen Fahrer zwar noch stark bremste, eine Kollision aber nicht mehr verhindern konnte. Die 48-Jährige krachte in die Mittelleitplanke und musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Wörth a.d. Donau eingeliefert werden.

Zur Bergung der Fahrzeuge und zur Säuberung der Fahrbahn wurde die A3 in Fahrtrichtung Nürnberg gesperrt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 8.000 Euro. Die durch den Unfall verursachten Verkehrsbehinderungen dauerten bis Mitternacht an.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading