Wörth an der Donau Faszination Gleitschirmfliegen im Flugzentrum Bayerwald

Impressionen vom Gleitschirmfliegen in Wörth. Foto: Karl

Georg Höcherl hat gut lachen: Das Wetter passt, der Kurs gut besucht. Der rührige Fluglehrer gibt seinen Schützlingen die Kommandos per Lautsprecher durch. Gerade zieht einer davon seine ersten, vorsichtigen Bahnen in der Luft. Er kommt recht hoch über die Landezone, weswegen Höcherl seinen Schüler in eine Schleife dirigiert: So soll er an Höhe verlieren. "Nach links lenken, dann leicht nach rechts. Leicht anbremsen. Bremsen, bremsen! Leute, wenn ich sage, dass ihr bremsen sollt, dann bremst bitte gleich."

Höcherl verlangt viel. Am Ende des Kurses sollen die Schüler die Grundlagen des Fliegens beherrschen. Das berechtigt aber noch nicht dazu, alleine aufzusteigen. Wie für ein Auto braucht man auch für einen Gleitschirm eine Art Führerschein, den sogenannten "beschränkten Luftfahrerschein". Erst mit diesem ist es erlaubt, überall auf der Welt zu fliegen. Da dafür ein Höhenflugkurs notwendig ist, geht es für den Flugschein ins Zillertal.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 29. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading