Nach dem Corona-Ausbruch im Seniorenheim auf Schloss Wörth hoffen nun Bewohner, Pflegepersonal und die Angehörigen auf einen möglichst glimpflichen Ausgang. Die Zahl der infizierten Bewohner ist nach einem Reihentest am Mittwoch um vier auf 18 gestiegen. Zwei Infizierte hätten "ganz leicht erhöhte Temperatur", könnten aber noch im Heim bleiben, berichtete Pro-Seniore Pressesprecher Peter Müller. Auch sieben Mitarbeiter sind laut Landratsamt neu infiziert. Am Freitag wird neu getestet.