Wörth an der Donau Die Iron Lady von Zinzenzell im Portrait

Sonia Roth im Garten mit dem Fahrrad, das sie bei der Challenge Roth über die Ziellinie brachte. Foto: Schinhärl

Da kriegt man eine Gänsehaut, alle schreien!", erzählt Sonia Rothe und ihre blauen Augen leuchten dabei. Begeistert beschreibt sie den Höhepunkt der Radetappe des Triathlons "Die Stimmung ist unglaublich, wenn man durch den Solarer Berg durchfährt, ... das ist wie bei der Tour de France!" Da merkt man, dass die Euphorie der 45-Jährigen noch ganz frisch ist: Gerade erst vor einem Monat ist sie für die Freiwillige Feuerwehr Zinzendorf bei dem Iron-Man-Wettbewerb gestartet und ist auch direkt als zweite Feuerwehrfrau ins Ziel gelaufen. Eine Wahnsinnsleistung.

Aber wie kam es überhaupt dazu, dass Sonia Rothe, die eigentlich beruflich im Softwaretesting tätig ist, zum Triathlon fand?

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading