Wörth a. d. Isar Vier Verletzte bei Feuer in Recyclinganlage

Neun Feuerwehren waren zu dem Brand in der Recyclinganlage in Wörth alarmiert worden. Foto: FFW Wörth

Zum wiederholten Male hat es am Mittwoch in einer Recyclingfirma im Gewerbegebiet bei Wörth gebrannt. Gegen 16.30 Uhr wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften alarmiert.

Zu diesem Zeitpunkt zogen bereits dunkle Rauchschwaden Richtung Autobahn. Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr ist das Feuer in einer Siebanlage ausgebrochen. Zuvor war Recyclingmaterial, allerdings kein Elektroschrott, geschreddert und dann über ein Förderband in die Siebanlage transportiert worden. Die Feuerwehr vermutet, dass ein erhitztes Metallteil den Gummi des Förderbandes in Brand gesetzt haben könnte. Dies habe dann zu der erheblichen Rauchentwicklung geführt. Mitarbeiter der Firma hatten sofort versucht, das Feuer zu löschen. Die neun alarmierten Feuerwehren konnten den Brand dann gegen 17.15 Uhr komplett löschen. Vier Mitarbeiter erlitten leichte Rauchvergiftungen. Der Sachschaden wird auf mindestens 10.000 Euro geschätzt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 18. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 18. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading