Witzenzell Zwischen Haus und Sattelschlepper eingequetscht

Zwischen Hausmauer und Laster wurde das Auto eingequetscht. Foto: Stadler

Im Falkensteiner Ortsteil Witzenzell ist es am Freitag um 11.30 Uhr zu einer folgenschweren Kollision gekommen: Ein Sattelzug prallte mit einem Opel Astra zusammen. Die ortsansässige Autofahrerin im Alter von 83 Jahren trug mittelschwere Blessuren davon.

Der Unfall ereignete sich mitten in der kleinen Ortschaft: In einer scharfen, unübersichtlichen Kurve, die links und rechts von Häusern und Gärten begrenzt ist, schepperte es. Nach ersten Erkenntnissen der Polizeiinspektion Roding liegt die Unfallursache darin, dass der Sattelauflieger zu weit nach links geriet und die Kurve schnitt. Den Lastwagen steuerte ein 39-jähriger Mann aus Rottenburg an der Laaber im Landkreis Landshut. Mit im Führerhaus saß dessen Tochter. Der Sattelzug war Richtung Eckerzell unterwegs.

Die entgegenkommende Seniorin, die in Witzenzell wohnt und gerade vom Einkaufen zurückkehrte, hatte laut Polizei „keine Chance“, die derart verengte Kurve unbeschadet zu passieren. Sie krachte in den Sattelanhänger. Der Opel wurde auf der Fahrerseite erheblich beschädigt, er kam zwischen dem Lastwagen und einem Wohnhaus zum Stehen.

Polizisten, Sanitäter, Notärzte und die Freiwilligen Feuerwehren Falkenstein, Arrach und Rettenbach eilten am Freitagmittag zur Unfallstelle. Gefasst waren sie auf das Schlimmste, in einer ersten Meldung war von einer eingeklemmten Person die Rede gewesen. Vor Ort zeigte sich aber glücklicherweise, dass kein akuter Handlungsbedarf bestand. Als die FFW Falkenstein als erste Wehr am Unfallort eintraf, hatte die 83-Jährige ihr Auto bereits verlassen. Sie hatte bei dem Unfall mittelschwere Verletzungen davongetragen – vor allem im Armbereich. Der Lastwagenfahrer und seine Tochter blieben unverletzt.

Rettungskräfte versorgten die Frau und transportieren sie in eine Klinik. Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle und übernahmen die Verkehrslenkung. Zu Behinderungen kam es nicht.
Am Opel entstand nach Angaben der Polizei wirtschaftlicher Totalschaden. Am Lastwagen wurden nur die Reifen in Mitleidenschaft gezogen, es ist mithin von einer minimalen Schadenssumme auszugehen.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos