Die katholische Pfarrgemeinde Mainburg beging infolge der Corona-Beschränkungen bereits am Karsamstag um 20 Uhr die gekürzte Osternachtfeier. Schon um 16.30 Uhr fand vor der Stadtpfarrkirche die Segnung des Osterfeuers, der Osterkerze und der Osterspeisen durch Ruhestandspfarrer Johann Hertl statt. Stadtpfarrer Josef Paulus bemängelte in seiner Osterpredigt fehlende menschliche Nähe.