Förderlehrer Stefan Rittger ist ein Schutzengel. Zumindest ist er das am Montag für 41 Kinder und deren Betreuer gewesen, die unterwegs von Burglengenfeld ins Schullandheim waren. Auf Nachfrage berichtet der 56-jährige Lehrer von ein paar Sekunden eines Schulausflugs, den weder Kinder noch Lehrer vergessen dürften.