Winter in der Oberpfalz Mehrere Glätteunfälle seit Mitternacht

In der Oberpfalz kam es zu mehreren Unfällen aufgrund der Witterung (Symbolbild). Foto: dpa

In der Nacht zum Dienstag ist der Winter in der Oberpfalz eingezogen. Die Polizei meldet mehrere Glätteunfälle, die sich seit Mitternacht ereignet haben.

Zwischen Mitternacht und 8 Uhr morgens kam es zu insgesamt 36 Unfällen auf den winterlichen Straßen in der Oberpfalz. Etwa zehn Unfälle davon geschahen der Polizei zufolge aufgrund von Glätte. Insgesamt liegt die Zahl der Unfälle leicht über dem Durchschnitt und stieg mit dem Berufsverkehr an. 

Bei zwei Glätteunfällen im Landkreis Neustadt an der Waldnaab und im Landkreis Amberg-Sulzbach wurden Personen verletzt, in sieben weiteren Unfällen kam es lediglich zu einem Sachschaden. 

Unfall mit Schulbus

Gegen 7.25 Uhr ereignete sich bei Seubersdorf (Kreis Neumarkt in der Oberpfalz ein Unfall zwischen einem Auto und einem mit über 20 Kindern besetzten Schulbus. Businsassen beziehungsweise die Kinder wurden dabei nicht verletzt, die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Die Maßnahmen am Unfallort dauern an.

Bereits gegen 6.45 Uhr geriet ein LKW auf der A3 zwischen Neutraubling und Regensburg-Ost in Fahrtrichtung Nürnberg in die Leitplanke. Diese wurde auf einer Länge von etwa 800 Metern beschädigt. Es kam kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen.

Insgesamt ereigneten sich drei Unfälle im Kreis Neumarkt in der Oberpfalz, zwei im Kreis Amberg-Sulzbach und jeweils einer in Amberg, Regensburg, Landkreis Regensburg, Landkreis Schwandorf und Landkreis Neustadt an der Waldnaab

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading