Die Gemeinde Attenhofen im Landkreis Kelheim engagiert sich im Rahmen des Projekts "Hier wächst Wildnis - ,Eh-da'-Flächen im Landkreis Kelheim" für mehr Artenvielfalt auf kommunalen Flächen. Um Insekten eine langfristige Überlebenschance zu bieten, braucht es mehr als nur ein Blütenangebot.

Verschiedene Lebensraumtypen sind nötig: "Die neue ,Eh-da'-Fläche zwischen Attenhofen und Oberwangenbach ist daher ideal, denn sie befindet sich in der Nähe einer stillgelegten Kiesgrube mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Strukturen", freut sich Bürgermeister Franz Stiglmaier.

Dieser hatte die Fläche bei der Umsetzungsbegleitung Michaela Powolny als "Eh-da"-Fläche vorgeschlagen. Im Rahmen einer früheren Begehung wurde ersichtlich, dass sich hier auch schon einige Wildbienen ansiedeln und in einzelnen Schichtungen der Grube Grabgänge gebohrt haben, um dort ihre Eier abzulegen.