Da staunte der Sportverein Wiesent nicht schlecht, als es hieß: „Bei euch hat sich der Zirkus niedergelassen!“.

Ohne Vorankündigung seitens der Zirkusbetreiber schlugen diese ihre Zelte auf dem Trainingsgelände des Sportvereins in der Bahnhofstraße auf. Vorsitzender Dr. Hermann Leiderer suchte den Kontakt mit den Verantwortlichen des Zirkus, aber auch er konnte dem Aufbau nicht entgegen wirken. Auf Nachfrage bei der Gemeinde und bei Edmund Schellerer, dem das Grundstück gehört, erfuhr Leiderer, dass auch hier die Zirkusbetreiber nicht vorstellig wurden und um die Erlaubnis baten. „Die Mitarbeiter des Zirkus müssten schon längere Zeit vorher die Lage erkundet haben, da sich ja auch Werbung mit Plakaten machen“, meinte Leiderer und fand, dass es eine Sache des Anstandes wäre, vorher die Erlaubnis einzuholen, ob man das Gelände benutzen dürfe. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie am Donnerstag, 10. Mai, in der Donau-Post.